Pfand­rechts­ver­wer­tung — So funk­tio­nierts

Die Anwen­dung der ver­trag­li­chen und gesetz­li­chen Pfand- und sons­ti­ger Ver­wer­tungs­rech­te ermög­licht dazu berech­tig­ten Gläu­bi­gern im Ver­gleich zu auf­wen­di­gen Mahn- und Gerichts­ver­fah­ren kos­ten­güns­tig und schnell Ihre For­de­run­gen zu rea­li­sie­ren.

Eine Pfand­rechts­ver­wer­tung ist ein hoheit­li­cher Akt, bei dem gesetz­li­che Bestim­mun­gen ein­ge­hal­ten wer­den müs­sen. Im nach­fol­gen­den Erklär­vi­deo wird alles genau dar­ge­stellt, wie Sie eine Pfand­rechts­ver­wer­tung ein­fach und schnell ein­lei­ten kön­nen.

Video-Kapi­tel:
00:00   Ein­füh­rung
01:25   Vor­aus­set­zun­gen
02:35  All­ge­mei­ne Infor­ma­tio­nen vor­ab
03:51  Über uns als öffent­lich bestell­te Ver­stei­ge­rer
04:03  Zivil­recht­li­che Vor­aus­set­zun­gen
06:00  Gewer­be­recht­li­che Vor­aus­set­zun­gen
06:32  Ein­lei­tung Pfand­rechts­ver­wer­tung
08:47  Ver­stei­ge­rungs­auf­trag
10:48  Anmel­dung IHK + Ord­nungs­amt
11:10  Öffent­li­che Bekannt­ma­chung
11:41  Kos­ten
14:23  Anmer­kung von uns
16:52  Schluss­wort und Abspann